Direkt zum Inhalt

All locations

Please select your country & language

China | 中国
Germany | Deutschland

Your country is not in the list?

Go to our international website:

Mersen EP International Website
Kontakt
Onboard-Widerstände

Onboard-Widerstände

Übersicht

 
On board resistance mounted on bogie

Mersen bietet eine Reihe von Onboard-Widerständen an. Diese Widerstände dienen dazu, den Widerstand am Anschlusspunkt zu erhöhen, um den Strom durch das ERCU zu ‚zwingen‘.

Bei stehendem Zug ist der Widerstandswert der Erdungsbürste höher als der Wert des Lagers, sodass der Strom durch das Lager fließt, wenn die Drehung beginnt (Zuggeschwindigkeit ≥ 30 km/h). Die Spannung der Erdungsbürste ist niedriger als die des Lagers, und das ERCU beginnt, den Strom abzuleiten.
Daher müssen Sie einen Widerstand einbauen, um den Widerstandswert zu erhöhen und dafür zu sorgen, dass der Strom auch bei stehendem Zug durch das ERCU fließt.

 


 

Vorteile

Schädigung des Lagers durch den Strom: Funkenerosion

Um durch das Lager zu fließen muss der Strom die Schnittstellen zwischen den Rollen und den Laufflächen überwinden. Anschließend muss er die verschiedenen isolierenden Schichten durchqueren, die von Lagen aus Metalloxiden und dem Schmiermittel gebildet werden.

Dabei schlägt der Strom in diesen dielektrischen Umgebungen in einer Reihe kleiner elektrischer Lichtbögen durch.
Das führt zu folgenden Erscheinungen:

  • Kurzes sehr punktuelles Aufheizen des Metalls an den Oberflächen von Rollen und Lauffläche.
  • Kurze Änderungen der metallischen Struktur, die zur Bildung von sichelförmigen Zonen aus weißem Martensit führen.
  • Diese Zonen verlieren allmählich den Zusammenhalt und es kommt zu Ablösungen, die mit der Zeit zunehmen.

Durch die dabei entstehenden Metallpartikel gleiten die Rollen auf den Laufflächen und beschädigen diese stellenweise. Als Folge kommt es zu Vibrationen und Erwärmung der Achslager, wodurch das Lager schließlich festläuft und zerstört wird.


 
On board resistance with connection cable

Schädigung des Lagers durch den Strom: Verlust der Schmierwirkung

Der Strom durch das Lager verdrängt allmählich das Schmiermittel.

Wenn zwei Achslager unter Last in Drehung versetzt werden und ein elektrischer Strom nur durch ein Lager fließt, ist nur bei dem Lager, durch den der Strom fließt, zu beobachten, dass ständig verflüssigtes, geschwärztes Schmiermittel austritt.

  • Das austretende Öl tropft herab.
  • Die Betriebstemperatur des Lagers steigt an.

Dieses Ausschwitzen von Schmiermittel aus dem Achslager durch elektrischen Strom entsteht durch Elektroosmose. Dieses Phänomen kann dazu genutzt werden, eine Flüssigkeit mit Hilfe eines elektrischen Stroms durch eine Membran zu filtern. Es wurde 1808 von REUSS entdeckt und nach 1852 eingehend untersucht.


On board resistance with blue coating 2 tabs

Einsatz von Onboard-Widerständen

Diese Spezialwiderstände bestehen aus in der Masse leitfähiger Keramik. Sie haben eine hohe Absorptionsfähigkeit für Energieimpulse und widerstehen dadurch kurzfristig sehr hohen Leistungen. Für den Einsatz im Traktionsbereich werden diese Widerstände in Form von Scheiben eingesetzt. Sie werden aus Silikoaluminaten und Kohlenstoff bei hoher Temperatur hergestellt. Dieser keramische Prozess sorgt für eine vernachlässigbare Eigeninduktivität des Materials, das so Fehlerströmen ohne Beschädigung standhält.

Um zu verhindern, dass die Widerstände bei Stoß oder Vibrationen brechen, kann Mersen sie in einer vergossenen Ausführung liefern.


Ersatzteilkits

Mersen liefert Ihnen alle Ersatzteilkits, um die Zuverlässigkeit und Qualität Ihrer Ausrüstung zu erhöhen.

  • Graphitscheiben,
  • Metalldeckel,
  • Befestigungsmittel und 
  • alle erforderlichen Komponenten

 


Schulung und Unterstützung

Das Entwicklerteam von Mersen steht bereit, um Ihre Entwicklungs- und Wartungsteams zu unterstützen
Das Mersen Kundendienstteam schult Ihr Wartungsteam in der Einstellung und Wartung Ihrer Anlagen auf der ganzen Welt.


 

Weniger

Schädigung des Lagers durch den Strom: Funkenerosion

Um durch das Lager zu fließen muss der Strom die Schnittstellen zwischen den Rollen und den Laufflächen überwinden. Anschließend muss er die verschiedenen isolierenden Schichten durchqueren, die von Lagen aus Metalloxiden und dem Schmiermittel gebildet werden.

Dabei schlägt der Strom in diesen dielektrischen Umgebungen in einer Reihe kleiner elektrischer Lichtbögen durch.
Das führt zu folgenden Erscheinungen:

  • Kurzes sehr punktuelles Aufheizen des Metalls an den Oberflächen von Rollen und Lauffläche.
  • Kurze Änderungen der metallischen Struktur, die zur Bildung von sichelförmigen Zonen aus weißem Martensit führen.
  • Diese Zonen verlieren allmählich den Zusammenhalt und es kommt zu Ablösungen, die mit der Zeit zunehmen.

Durch die dabei entstehenden Metallpartikel gleiten die Rollen auf den Laufflächen und beschädigen diese stellenweise. Als Folge kommt es zu Vibrationen und Erwärmung der Achslager, wodurch das Lager schließlich festläuft und zerstört wird.

Mehr

Fähigkeiten

Produktprogramm

Das von Mersen angebotene Programm umfasst drei Widerstands- und zwei Toleranzwerte:

Onboard-Widerstände

 

Hinweise für Entwickler

 
On board resistance showing all parts before assembly

Installation

Die Widerstände müssen mit Graphitscheiben auf beiden Seiten installiert werden, um den elektrischen Kontakt an der Oberfläche zu optimieren, und mit Metallteilen geschützt werden.
Die Verschraubung erfolgt ohne Fett mit einem Anziehdrehmoment von 10 Nm.

 


 

Ausgeführte Projekte

Hochgeschwindigkeits- und Intercity-Züge

Unterlagen und Ressourcen

Verwandte Produkte