Direkt zum Inhalt

All locations

Please select your country & language

China | 中国
Germany | Deutschland

Your country is not in the list?

Go to our international website:

Mersen EP International Website
Kontakt
Heatpipes – Cold Wall-Baugruppe

Heatpipes – Cold Wall-Baugruppe

Die hohe Verlustwärme von Press-Pack-, IGBT oder SiC-Komponenten kann über Kühleinheiten mit Heatpipes leicht nach außen abgeführt werden. Eine Heatpipe ist ein Bauteil, das mit einer „Phasenwechselflüssigkeit“ große Mengen an Wärme zwischen zwei festen Oberflächen ableiten kann.

Technologien

 

Heat Pipes - Illustration 1

Heatpipe-Technologie

Eine Heatpipe ist eine geschlossene Röhre, die eine Flüssigkeit (Methanol, Wasser) in einem Vakuum enthält. Die Flüssigkeit nimmt Wärmeenergie aus den Wärmequellen auf und steigt siedend zum Kondensator auf. Der Kondensatorbereich wird luftgekühlt, und die Flüssigkeit kondensiert und bewegt sich durch die Schwerkraft zurück zum Verdampfer. Dies ist ein gekapselter eigenständig ablaufender Prozess.


Heat Pipes - Illustration 2

Immer und überall beste Passform und Funktion!

Alle Heatpipe-Baugruppen werden im Haus nach den genauen Spezifikationen des Kunden gefertigt:


 

Heat Pipes - Assembly illustration

Heatpipe-Baugruppe

 

Heat Pipes - Cold Wall Illustration

Cold Wall

 


 

Weniger

 

Heat Pipes - Illustration 1

Heatpipe-Technologie

Eine Heatpipe ist eine geschlossene Röhre, die eine Flüssigkeit (Methanol, Wasser) in einem Vakuum enthält. Die Flüssigkeit nimmt Wärmeenergie aus den Wärmequellen auf und steigt siedend zum Kondensator auf. Der Kondensatorbereich wird luftgekühlt, und die Flüssigkeit kondensiert und bewegt sich durch die Schwerkraft zurück zum Verdampfer. Dies ist ein gekapselter eigenständig ablaufender Prozess.


Heat Pipes - Illustration 2

Immer und überall beste Passform und Funktion!

Alle Heatpipe-Baugruppen werden im Haus nach den genauen Spezifikationen des Kunden gefertigt:


 

Mehr

Vorteile

  • Hohe Kühlleistung – luftgekühlten Standardprodukten überlegen
  • Strömungssieden führt zu sofortiger Kühlwirkung
  • Leichte Wartung im Vergleich zu flüssigkeitsgekühlten Systemen, da die Heatpipes eigenständig arbeiten und keine externen Wasserpumpen oder Rohrleitungen erfordern
  • Gleichmäßige Temperaturverteilung unter den Bauteilen
  • Einsatz in Transportwesen, Rüstung und allen Anwendungen, in denen eine robuste Kühllösung benötigt wird

Anwendungen

  • Umrichter
  • Transportwesen